Was ist Bildungssystemdesign?

Wie bei der "Kindheitswissenschaft" gibt es keine allgemein gültige Definition des Bildungssystemdesigns. Vereinfacht gesagt geht es darum, Systeme des Lernens, Wissens und Könnens zu formen. Oft sind diese "Bildungssysteme" die klassischen "Schulsysteme". 

 

Als Bildungssystemdesigner interessiere ich mich für hervorragende Lernbedingungen. Die kann es natürlich nie in reiner Perfektion geben. Jedoch gibt es heute genug gesicherte Wissensbestände aus Neurologie, Psychologie, Bildungswissenschaft und vielen anderen Bereichen. Es ist nicht schwer, gute Lern-Welten zu schaffen. Dafür braucht es vor allem WISSEN und dann den Willen, diese Lern-Welten Wirklichkeit werden zu lassen. Etwa in den Schulen.

 

Die Realität jedoch zeigt Tag für Tag, dass...

 

  • Schulen viel zu oft Lernverhinderungsräume sind
  • Mobbing, Gewalt, Frust, Über- und Unterforderung bei Lehrern und Schülern zunehmen
  • das Bildungssystem vor allem Abschlüsse und Noten verteilt und selten nach wahren Lernfortschritten fragt
  • es alternativer Lösungsansätze für ein mangelhaftes Bildungssystem bedarf, sprich: Es braucht kluges Systemdesign

Ideen für Bildungssystemdesign